Bild Transparent Ecken
loading...

Die Ausrichter

Eine tolle Idee:
Der überkommunale Gastronomiewettbewerb



Vier an einem Herd

Ludwigshafen/Frankenthal/Speyer/Rhein-Pfalz-Kreis. Der Gastronomiewettbewerb „Genuss vor der Pfalz“ startet nach seiner ersten Auflage im Jahr 2012 zu Beginn des neuen Jahres zum zweiten Mal. Landrat Clemens Körner hat gemeinsam mit den Oberbürgermeistern der benachbarten Städte, Dr. Eva Lohse (Ludwigshafen), Martin Hebich (Frankenthal) und Hansjörg Eger (Speyer) am 11. Januar 2016 den Startschuss zum Wettbewerb gegeben.

Bild - Vier an einem Herd

Von links nach rechts:
Landrat Clemens Körner, Michael Cordier, LUKOM, OB Hansjörg Eger, OB Martin Hebich

Zum Auftakt des Wettbewerbs traf sich Landrat Clemens Körner mit den Oberbürgermeistern von Frankenthal und Speyer, Martin Hebich und Hansjörg Eger, sowie in Vertretung der Ludwigshafener Oberbürgermeisterin dem Geschäftsführer der Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft (LUKOM), Michael Cordier, unter dem Motto „Vier an einem Herd“ um ein Vorderpfalz-Menu zu kreieren. Jeder der vier Teilnehmer hat einen Gang des Menus gekocht: Zur Vorspeise serviert Oberbürgermeister Martin Hebich auf der Haut gebratenes Filet vom Rheinzander auf Blumenkohlmousseline mit Edelgemüse aus dem Pfälzer Gemüsegarten. Danach folgt eine Schaumsuppe vom jungen Lauch an knackigen Croûtons und Schnittlauchstreifen zubereitet von LUKOM-Geschäftsführer Michael Cordier. Bei von Landrat Clemens Körner zubereiteten Hauptspeise kommen zart geschmorte Rinderbacken an Dornfelderjus auf Karotten – Kartoffel – Stampf und sautierten Perlzwiebeln auf den Tisch, worauf Oberbürgermeister Hansjörg Eger zum Dessert eine gebackene Tarte von Pfälzer Äpfeln an Walnusseis reicht. Dabei war allen vier wichtig, regionale Produkte zu verwenden. In der Vorderpfalz werden fast 60 Prozent aller Gartenanbauerzeugnisse in Rheinland-Pfalz produziert. Die Sortenvielfalt ist dabei sehr groß. Diesen Umstand nutzen viele vorderpfälzische Köche und können frische Zutaten mit kurzen Transportwegen verwenden.


Rezept des Vorderpfalz-Menus


Download Rezept


Der Rhein-Pfalz-Kreis

Der Rhein-Pfalz-Kreis ist der Gemüsegarten Deutschlands. 9 % der Gemüseanbaufläche in Deutschland liegen im Rhein-Pfalz-Kreis. Dabei ist er flächenmäßig der kleinste Landkreis in Rheinland-Pfalz. Durch seine Lage in der Metropolregion Rhein-Neckar, rund um die Städte Ludwigshafen und Mannheim, ist er gleichzeitig Wohn- und Lebensraum für 150.000 Menschen und hat damit einer der höchsten Einwohnerzahlen in Rheinland-Pfalz.

Der 1969 gegründete Landkreis Ludwigshafen besteht seit 1974 aus 24 Gemeinden und der Stadt Schifferstadt. Zum 1. Januar 2004 wurde der Kreis in Rhein-Pfalz-Kreis umbenannt. Er liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar und umschließt die kreisfreien Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer. Viele Bürgerinnen und Bürger wohnen und leben im Kreis und pendeln zu ihrer Arbeitsstätte in die umliegenden Städte. Auch innerhalb des Kreises haben sich starke wirtschaftliche Strukturen entwickelt und namhafte Unternehmen ihre Niederlassungen gegründet. Durch die gut ausgeprägte Infrastruktur ist der Kreis interessant für Unternehmen und Arbeitssuchende. Der Rhein-Pfalz-Kreis verfügt über einen gut ausgebauten öffentlichen Personennahverkehr mit mehreren Nahverkehrsschienenstrecken und durch den ICE-Knoten Mannheim über eine direkte Anbindung zum überregionalen Schienennetz. Mit den Bundesautobahnen 6, 61 und 650 führen drei überregionale Fernstraßen durch den Kreis. Die vierspurig ausgebaute Bundesstraße 9 verbindet die Orte innerhalb des Kreises mit den umliegenden Städten.

Neben den weitläufigen Gemüseanbauflächen in der Rheinebene liegen die touristisch sehr reizvollen Rheinauen. Ein naturbelassenes Kleinod mit vielen Badeseen, Ausflugsmöglichkeiten und Naturerlebnissen. Topografisch ist der Kreis eben, was gerade für Fahrradtouristen interessant ist. Daneben bieten die Gemeinden des Kreises sowie die Stadt Schifferstadt zahlreiche Sehenswürdigkeiten: Kleine Schlösser, zahlreiche Baudenkmäler, vielfach Kunst und Skulpturen im öffentlichen Raum und ein sehr aktives Netzwerk von Heimatmuseen machen den Kreis interessant. Auch musikalisch hat der Kreis einiges zu bieten, was sich insbesondere in der Musikschule des Kreises, der größten in Rheinland-Pfalz, widerspiegelt. Mit einer der großen Volkshochschulen in Rheinland-Pfalz trägt der Kreis mit vielfältigen Bildungs-, Vortrags- und Exkursionsangeboten zu einem breiten kulturellen Angebot bei. Die vier eigenen Kreisbäder bieten den Menschen im Kreis Sport und Erholung.

Weitere Informationen: www.rhein-pfalz-kreis.de


Die Stadt Frankenthal

Frankenthal, einst dritte Hauptstadt der Kurpfalz, ist heute als aufstrebendes und lebendiges Mittelzentrum in der Metropolregion Rhein-Neckar bekannt. Die Überschaubarkeit der Stadt und ihre zentrale Lage wissen die knapp 50.000 Einwohner wie ihre Gäste gleichermaßen zu schätzen.

Umgeben von fruchtbaren Feldern, Obstplantagen und Weinbergen, besitzt das sonnenverwöhnte Frankenthal eine Ausstrahlung, die Naturgenuss und modernes Leben harmonisch verbindet. Optimismus, Lebensfreude und Weltoffenheit zeichnen die Stadt wie ihre Einwohner aus. Daneben pulsiert das Leben in zahlreichen Vereinen und Verbänden, bei Sport und Spiel.

Zum Einkaufsbummel zwischen den Stadttoren lädt die Fußgängerzone mit vielen attraktiven Geschäften, Cafés und Restaurants ein. Der Wochenmarkt, immer dienstags und freitags auf dem Rathausplatz, erfreut sich nicht nur bei den Einheimischen, sondern auch Gästen aus der Region großer Beliebtheit.

Ein Besuch im nahe gelegenen Erkenbert-Museum, unter anderem mit seiner Sammlung Frankenthaler Porzellans aus dem 18. Jahrhundert, kommt einem Gang durch die Geschichte der Stadt gleich. Auch die Erkenbertruine, die Dreifaltigkeitskirche und die Zwölf-Apostel- Kirche sind sehenswert.

Als neue gute Stube der Stadt präsentiert sich das Kunsthaus Frankenthal.

Abkühlung und Entspannung sind in der wärmeren Jahreszeit im Strandbad garantiert; eine der schönsten Erholungsoasen und Freizeitstätten der Region.

Weitere Informationen: www.frankenthal.de


Die Stadt Ludwigshafen

Ludwigshafen, Stadt am Rhein, ist eine junge Stadt – und eine Stadt im Aufbruch. Doch bei diesem überall in der Stadt spürbaren dynamischen Wandel bewahrt Ludwigshafen seine Identität. Wo einst in der Mitte des 19. Jahrhunderts mit der Rheinschanze und dem Winterhafen die Gründungsväter Ludwigshafens die Keimzelle der Stadt legten und von dort aus mit Mut und Entschlossenheit die weitere Entwicklung vorantrieben, beginnt heute der Gang ins 21. Jahrhundert. Geschichte und Zukunft Ludwigshafens liegen am Rhein.

Mit dem großen Stadtumbauprojekt „Heute für morgen“ wurden Innenstadt und Fluss wieder miteinander verbunden. Entstanden ist ein neues Stadtquartier am Rhein mit dem Einkaufszentrum Rhein-Galerie und dem Platz der Deutschen Einheit. Seit September 2010 können Bürgerinnen und Bürger sowie Gäste die direkte Verbindung zwischen Innenstadt und Rhein nutzen, flanieren und einkaufen. Die rund vier Kilometer lange Rheinuferpromenade führt am neu entstandenen urbanen Wohnquartier Rheinufer Süd vorbei bis zur Parkinsel mit dem beliebten Stadtpark im Grünen.

Weitere Informationen: www.ludwigshafen.de


Die Stadt Speyer

„Macht Euch auf nach Speyer“, so heißt es schon in Goethes Götz von Berlichingen. Diesem Rat des Geheimen Rates folgen alljährlich Hunderttausende von Besuchern und genießen bei einem beschaulichen Bummel durch die Gassen und über die Plätze der Stadt das ganz besondere Flair der historischen Dom- und Kaiserstadt am Rhein.

Zum Programm unserer Gäste zählt neben dem bedeutendsten romanischen Bauwerk Deutschlands, dem Kaiserdom zu Speyer, UNESCO-Welterbestätten seit 1981, ein Besuch des rituellen Reinigungsbades (hebräisch: Mikwe) des mittelalterlichen Judenhofs. Ein Muss ist auch der Aufstieg zum Stadttorturm, einem der höchsten und schönsten Stadttore Deutschlands: das zwischen 1230 und 1250 errichtete Altpörtel.

Neben vielfältigen Sammlungen zur Kulturgeschichte zählen die Domschatzkammer mit den Grabkronen der salischen Kaiser und das Weinmuseum zu den Höhepunkten im Historischen Museum der Pfalz Speyer.

Einzigartig ist auch das Sea Life Speyer. Auf mehr als 2.000 Quadratmeter Aktionsfläche können Besucher 3.500 Tiere in über 35 Becken hautnah erleben.

Faszinierend zu jeder Jahreszeit ist ein Aufenthalt im Technik Museum Speyer. Hier sind neben Lokomotiven, Feuerwehrfahrzeugen und Oldtimern auch mechanische Musikinstrumente der Jahrhundertwende zu sehen und seit kurzem die größte Raumfahrtausstellung Europas. Im angrenzenden IMAX-Filmtheater kann man auf einer 20 mal 26 Meter großen Kinoleinwand die Welt aus ungewöhnlicher Perspektive erleben.

Weitere Informationen: www.speyer.de
Bild Transparent Ecken
Logo Rhein-Pfalz-Kreis Logo Stadt Frankenthal (Pfalz) Logo Stadt Ludwigshafen Logo Stadt Speyer